Komponist und Musikproduzent

 

David Reichelt ist Komponist für Film und Fernsehen. Um einen Einblick in seine Musik zu bekommen, finden Sie zwei Musikdemos, in denen Zusammenschnitte aus unterschiedlichen Produktionen zu hören sind. Weitere Musik finden Sie im Abschnitt Referenzen.

Filmmusik Medley

Hier ein kurzer Zusammenschnitt von Filmmusik aus Komödien, Dramen, Abenteuer- und Fantasy-Filmen, Thriller,…

 

 

Songs Medley

In diesem Medley sind Songs aus unterschiedlichsten Genres von Pop, über Electro bis hin zu Klassik zu hören.

 

Saxophonist und Studiomusiker

Als Saxophonist trat David Reichelt mit verschienden Bands bei zahlreichen Konzerten in Europa auf. Er spielte bei Fernsehauftritten in der ARD, dem ZDF und dem BR, für den Bundespräsidenten und die Bundeskanzlerin und auf Events von Firmen wie Sony BMG, Siemens oder BMW.

Als Studiomusiker hat er mit verschiedensten Instrumenten Album-, Fernseh- und Kinoproduktionen aufgenommen.

(Sopran-/Alt-/Tenor-Saxophon, Trompete, Flöte, Klarinette, Posaune, Low- und Thin-Whistle, Duduk, Bass Duduk, Dizi, Xiao, Akkordeon, Klavier)

Jerry Goldsmith Award 2017

Mit dem Titelsong „One Single Rose“ ist David Reichelt für den Jerry Goldsmith Award in der Kategorie „Best Original Song“ nominiert.

Interview mit dem Bayerischen Rundfunk (HINDAFING)

 

Für die Fernsehserie HINDAFING schrieb David Reichelt über zwei Stunden Musik. Der Bayerische Rundfunk hat den Komponisten befragt, um mehr über die Entstehung des Jazz-Scores zu erfahren. Hier der Beitrag:

La Morte di Romeo e Giulietta

Eine komische Oper

Julia hustet. Sie hat überlebt. Ihr Selbstmord ist missglückt. Was sie nicht weiß: Auch Romeo hat seinen Suizid verpatzt. Kurze Zeit später liegt er auf der Intensivstation. Und Julia auf der Chirurgie. Echt blöd für die beiden Liebenden. Aber toller Stoff für eine Oper, die aus dem gescheiterten Liebestod eine spitzfindige Komödie meißelt. […]

(Süddeutsche Zeitung vom 28. Juni 2015)

 

Im Jahr 2015 entstand die Idee für die Oper „La Morte di Romeo e Giulietta“ und im selben Jahr realisierte David Reichelt das Projekt. Hier ein paar Ausschnitte aus der Uraufführung:

Hindafing auf BR Klassik

In der Sendung „Cinema – Kino für die Ohren“ vom Samstag, 27. Mai 2017, können Sie Ausschnitte aus der „Hindafing“-Musik und einen Beitrag mit Komponist David Reichelt nachhören.

 

Festival International du Film d'Aubagne 2017

 

Für die Musik aus dem Film „Voicemail“ ist David Reichelt in der Kategorie „Best Original Score“ nominiert.

Interview mit dem Bayerischen Rundfunk

 

Für den Kinofilm König Laurin schrieb David Reichelt einen 70-minütigen Orchesterscore. Der Bayerische Rundfunk hat den Komponisten in seinem Studio besucht, um mehr über die Musik zu erfahren. Hier der Beitrag: